Krisenanalyse in kurzen Worten – Wake News Radio / TV


Abb.: Collage aus diversen Internetbildern und Wake News

Das Krisengeschwafel aus den Mündern der Regierungen, der Banken, der global operierenden Kabal der dominanten irrsinnigen Minorität (DIMs), das man nicht nur überall, allerorts rund um die Uhr hört, sondern deren Machenschaften inzwischen weltweit zu spüren sind, fällt nicht nur mir zunehmend schwer zu ertragen.

Obwohl viel diskutiert und berichtet wird ob der Gründe für diese „Krise“, kann man doch mit einfachen Worten sagen und beschreiben um was es geht:

Die globale Gruppierung, die ich die DIMs nenne, etwa 5.000 – 6.000, hat nur ihre eigenen Ziele im Auge, die Umsetzung der NWO (Neue Welt Ordnung), die ihnen die absolute, offizielle Macht über alle und alles in die Hand geben würde. Daher tut diese Gruppierung, die das Schuldgeld-Prinzip nicht nur in Generationen erfunden hat, sondern beherrscht, alles um diese Ziele umzusetzen. Ihnen gehören die Mehrheiten aller Zentral- und sonstigen Banken, die globalen Unternehmen, die Regierungen, die von ihnen eingesetzt und kontrolliert werden, sowie viele andere Dinge, die uns beherrschen (Drogen-, Waffenhandel, Menschenhandel uvm.). Dies wurde durch die im Rahmen des kürzlich aufgeflogenen Libor-Skandals deutlich, da u. a. auch der Schuldgeldsystem-Kreislauf durch gewaschene Drogenhandel-Gelder mafiaähnlich durch alle Banken dieser Kabal gefiltert und gewaschen wurden, aufrechterhalten wird.

Also, um welche Krise geht es da eigentlich?

Nun, aus Sicht der DIMs sollen jetzt alle Schulden, alle Vermögenswerte, alles, was die Menschen, die nationalen Staaten usw. haben und besitzen, in die Taschen dieser 5.000 – 6.000 fliessen, egal, ob es die Existenz, das Leben, das Wohlergehen der Menschheit kostet.

Daher ist ein Heer williger (freiwillig und unfreiwillig) dabei diese Pläne im Auftrag durchzuführen.

Das Machtinstrument der Blöcke (Ost-West) wurde bekanntlich aufgelöst um alle Märkte, vor allem die Arbeitsmärkte (Human Ressources, Humankapital) von Nationen wie China, Korea, Indien usw. für die globalen Konzerne zu öffnen, dorthin die Lohnarbeit (Sklavenlöhne) zu vergeben, den Profit zu mehren. Gleichzeitig verlagerte man die Verluste der im Eigentum der DIMs befindlichen Banken auf die „Bauern“, d.h. die Einwohner aller Nationen, die man gleichfalls via IWF(IMF)/Weltbank in die finanzielle Folter nahm und sie zwang und zunehmend in den „entwickelten“ Staaten zwingt Ausgaben für Soziales, Renten, Ausbildung etc. zu kürzen und Infrastruktur, sogar Land zu privatisieren, die dann eben von diesen DIMs für Spottpreise aus selbsterschaffenen Schuldgeld ohne Wert, geschaffen aus dem Nichts eingeheimst werden.

In Europa (EU) wird diese „Krise“ zudem dafür genutzt die nationalen Mitgliedsländer finanziell, rechtlich und politisch zu entmachten, damit es einen neuen „Superstaat“ gibt, der dann noch leichter und einfacher von dieser dominanten, irrsinnigen Minorität gelenkt und geleitet werden kann, quasi als Zwischenschritt für die Neue Welt Ordnung, die neue Weltdiktatur in der absoluten Hand der Wenigen.

Krise? Welche Krise? Nicht unsere Krise!

Daher, aufwachen, bewusst werden, handeln – nur solidarisch und gemeinsam kann man diesem wuchernden Mafia-Krebs Einhalt gebieten – so friedlich wie möglich!

Die Regierungen sind allesamt mit denen im Bett und haben nur die Aufgabe uns/euch Schäfchen zu kontrollieren bis das grosse Scheren abgeschlossen ist. Was dann noch von den Schäfchen übrig sein wird? Was meint ihr, weshalb es Weltkriege gibt? Weil Du in Wanne-Eickel ein Problem mit irgendeinem Iraner irgendwo im persischen Hinterland hast? Denk mal nach, Regierungen haben schon immer mittels „falscher Flagge“ – Attentate Kriege angezettelt, soviel dazu. Wer profitierte immer von solchen Kriegen?

Richtig, eigentlich niemand, bis auf diejenigen, die die Kriege finanzierten und die Waffen etc. dafür verkauften!

Wenn ihr das nicht wollt, dann nehmt jetzt euer Schicksal selbst in die Hand. Es nutzt auch nichts wieder irgendeinem neuen grossen „Führer“ hinterher zu trotteln, sondern jeder ist verantwortlich für sich selbst und jeder muss mit jedem zusammenarbeiten, dann können wir schlimmeres vielleicht noch verhindern!

Links:
http://pressemitteilung.ws/node/413102
https://schuldnervereinigung.wordpress.com/2012/09/27/es-rumort-in-europa-wake-news-radio-tv/
http://mywakenews.wordpress.com/2012/07/13/dims-regierungen-im-kampf-gegen-die-volker-wake-news-tv/
http://mywakenews.wordpress.com/2010/07/18/weltelite-oder-dims-dominante-irrsinnige-minoritat/

Über mywakenews

For all who want to wake up! Für alle die aufwachen wollen! http://wakenews.net
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Krisenanalyse in kurzen Worten – Wake News Radio / TV

  1. Pingback: Bricht das Babylon-System auseinander? Wake News Radio/TV | Mywakenews's Blog

  2. Pingback: Krise? Welche Krise? Nicht unsere Krise! Wake News Radio TV | freie-welt.com

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s