Dunkle Schuldenwolken über dem kleinen Nordseebad Varel-Dangast

Dunkle Schuldenwolken über dem kleinen Nordseebad Varel-Dangast
Abb. Collage aus Internetbildern, Wake News

Allerorts schiessen Grossprojekte aus dem Boden, als ob nichts zu gross sei, hier auch in einem kleinen, schönen, idyllischen Nordseebad-Örtchen: Varel – Dangast

Die ganz mondäne Welt soll es anziehen – gar superreiche Banker mit supervollen Taschen? Nur, woher soll das ganze Geld kommen? In der ganzen Nordsee-Region des Jadebusen, dem künstlich angelegten Tiefseehafens, der auch Flugzeugträger und Riesenschiffe beherbergen soll – bislang sind sie nur mal vorbeigeschippert, aber immerhin, Tiefgang ist genug da, auch, wenn Millionen-Euro-mässig gepfuscht wurde bei der Hafenanlage, sie ist so konzipiert, sie könnte eine ganze Armada von Kriegsschiffen und Millionärs-Grossyachten beherbergen.

Der Jadebusen – Ankerplatz der Neuen Welt Ordnung?

Jade Busen Ankerplatz der Neuen Welt Ordnung

Abb.: Collage aus Internetbildern und Wake News

Aber zurück zu den dunklen Schuldenwolken: Offenbar ist der „Hohe Rat“ der Gemeinde übergeschnappt, gelockt von Fördergeld, das wohl sonst versickern würde, sollen Abermillionen buchstäblich in den Sand gesetzt werden – hoppla, natürlich ganz gegen den Willen der Bürger. Klingt das nicht eigentlich ganz normal?

Hier nun  der Bericht einer betroffenen Einwohnerin:

Der GemeinderatVarel Rat

Quelle: (zum Vergrössern anklicken!)
http://buergerinfo.varel.de/kp0040.php?__kgrnr=1

Stadt Varel – eine Firma?

Stadt Varel
Abb.: Internet, editiert von Wake News (zum Vergrössern anklicken!)

Maria A. aus Varel, unsere Reporterin vor Ort:

Nordseeheilbad in den Fängen von Spekulanten
Wohin geht die Reise unseres Nordseebades Dangast am Jadebusen?

2013-05-07 - Dangast - Wakenews - 27 - Ortseingangsschild-2

Seit nunmehr fast einem ganzen Jahr kämpfen wir Bürger von Dangast mit einigen Unterstützern aus Varel gegen die Zerstörung unseres idyllischen alten Fischerdorfes, welches ein sehr beliebter Urlaubsort seit Jahrzehnten für Natur- und Kunstliebhaber ist, die Ruhe und Erholung suchen in wunderschöner familiären Atmosphäre mit der sauberen Luft hier an der Nordsee. Eine solche TOP-Lage, wie Dangast sie aufweist, gibt es an Nord- und Ostsee kaum noch!!! Meist werden noch Gebiete direkt am Meer abseits von Orten und Infrastruktur angeboten!

Dangast hat zwei Prädikate: „Nordseebad“ und „Ort mit Heilquellenkurbetrieb“. Wir haben hier ein großes „Pfund“, nämlich eine Jod-Sole-Quelle, einem Heilwasser von höchster Qualität. Unser sehr schönes Quellbad direkt am Strand wird von dieser Quelle gespeist.

Nun will die Stadt Varel, allen voran der Bürgermeister sowie der Kurdirektor (dieser ist m.E. NUR dafür eingestellt worden, dieses Projekt durchzusetzen, denn seinen wichtigsten Aufgaben als Kurdirektor wird er überhaupt nicht gerecht!) wegen des angeblichen hohen jährlichen Defizits, welches Dangast verursacht, den gesamten Kurpark (65.000 qm) weit unter Preis veräußern und die Gebäudeanlage „Deichhörn“ abreißen. In den Gebäuden von Deichhörn sind untergebracht der große Kursaal, die Kurverwaltung, ein gut gehendes Bistro, Kunsträume, eine Arztpraxis, Yogaräume u.v.a.m. Dieses alles will man nun direkt ans Quellbad angeschlossen gigantisch mit viel Beton und Glas neu bauen und verlegen, als sogenanntes „Weltnaturerbeportal“. Kosten hierfür mind. 5 Mio.Euro. Dafür muss sogar der „Sommerdeich“ um 1 m erhöht werden mit zusätzlichen Kosten. Die Verlegung des Hauptdeiches wurde mittlerweile wegen des zu hohen Aufwandes verworfen.

2013-05-07 - Dangast - Wakenews - 67 - DEICHHÖRN - Kurverwaltung, Seminarräume u.a.

Bisher konnte schon das Quellbad nicht versichert werden, da dieses nur durch den Sommerdeich geschützt ist. Nun kommt noch das Weltnaturerbeportal hinzu, welches unversicherbar ist. Bereits die nächste Sturmflut kann zu erheblichen Schäden führen, die den Stadthaushalt kräftig belasten würden, da nützt die Erhöhung um 1 m sehr wenig.

Die Gebäudeanlage „Deichhörn“ inmitten unseres großen Kurparks verfügt über ein Therapiebecken mit der Jod-Sole-Quelle, (die Zertifizierung dieser Heilquelle hat man vor Jahren aufgegeben und nicht wiederbelebt). Dieses Bewegungsbecken hat man leider seitens der Stadt Varel nicht instand gehalten, so dass es renovierungsbedürftig vor Jahren geschlossen wurde. Hier war z.B. jahrelang die Rheuma-Liga gerne vertreten.

Der Sanierungsstau zieht sich durch den gesamten Gebäudekomplex von Deichhörn. Wie es in so vielen Kommunen und Städten bundesweit der Fall ist, werden notwendige Instandsetzungsmaßnahmen jahrzehntelang nicht vorgenommen. Statt dessen soll dann unter Inkaufnahme einer sehr hohen Verschuldung alles abgerissen werden und für sehr hohe Summen möglichst mondän neu gebaut werden.

Dabei wären die soliden und architektonisch sehr ansprechenden Gebäude von Deichhörn nach und nach überschaubar instand zu setzen und energetisch den heutigen Ansprüchen anzupassen.

2013-05-07 - Dangast - Wakenews - 07 - Gröningshof

Jedoch ist dies absichtlich wohl nicht gewollt!

Hier hat man seit vielen Jahren BEWUSST alles „vor die Wand gefahren“, um nun dieses Großprojekt durchzuziehen – KOSTE ES, WAS ES WOLLE!

Dafür verscherbelt man das „Tafelsilber“ von Dangast bzw. der Stadt Varel. Den Bürgern streut man „Sand in die Augen“, da man als Hauptargument das DEFIZIT, welches Dangast Jahr für Jahr angeblich erwirtschaftet (ca. 1 Mio. Euro), anbringt. Dieses Defizit wird BEWUSST schön gerechnet (hierbei werden die hohen Gewerbesteuereinnahmen für 500.000 Übernachtungen im Jahr bewusst nicht erwähnt). Die Bürgerinitiative rechnet der Verwaltung konkret und mit viel Aufwand vor, wie man dieses Defizit abbauen kann, OHNE den Kurpark zu verkaufen und Deichhörn abzureißen. Jedoch stößt dies alles auf taube Ohren.

Die Pläne sind m.E. seit Jahren bereits sehr konkret und werden nun MIT DER BRECHSTANGE durchgezogen, entgegen jeden klaren Menschenverstandes und in vollem Bewusstsein seitens der Verwaltung hin zur enormen Verschuldung.

Um das Weltnaturerbeportal bauen zu können (5 Mio. Euro), wird nun der gesamte Kurpark verkauft. Der Park ist z.Z. die grüne Lunge von Dangast. Er erstreckt sich von Süden nach Norden hin bis zum Deich und teilt den Ort in einen westlichen und einen östlichen Bereich.

Hier sollen nun ca. 1.000 neue Betten zusätzlich entstehen:

  • Ca. 220 Appartements für den gehobenen Anspruch.

  • Ein 4-5-Sterne-Hotel.

Am 16. Mai 2013 stellten die Investoren im Rathaus in Varel ihre Pläne vor.

Einige Pläne wurden bereits im Herbst v.J. einigen Wenigen von einem Investor präsentiert. Bis zum heutigen Tage hält die Stadt Varel die Namen der Investoren noch als „großes Geheimnis“ zurück. Der Bürgermeister sprach vor einiger Zeit von „scheuen Rehen“, als er nach den Namen der Investoren gefragt wurde.

Dangast hat ca. 450 Einwohner und bisher jährlich ca. 500.000 Übernachtungen. In der Hauptsaison ist der Ort total überfüllt. Hinzu kommt noch der Zustrom an den Wochenenden, wo viele Bürger der umliegenden Region gerne  nach Dangast als Tagesgäste kommen.

1.000 Betten mehr verkraftet der Ort nicht mehr. Es werden dann wohl viele alteingesessene Vermieter ihre Betten leer stehen haben. Ganz abgesehen von der bisherigen Infrastruktur. Die Parkplätze und Straßen werden dieses enorme Aufkommen nicht mehr verkraften können. Die fehlende Infrastruktur wird bewusst seitens der Stadt Varel völlig außer Acht gelassen!

Wir Bürger fühlen uns völlig im Stich gelassen,

verraten und verkauft!

Überall das gleiche Muster:

Ob Stuttgart 21, Berliner Hauptstadtflughafen, Hamburger Elbphilharmonie, Lagune im Dreiländereck u.v.a.m.:

Mit Fördermitteln versucht man die Kommunen und Städte weiter und tiefer in die Schuldenfalle zu locken, um dann alles zu zentralisieren/globalisieren.

PLEITE
Abb.: Internet

Hier ist die Stadt Varel fast pleite. Im Gespräch ist der Zusammenschluss von drei Landkreisen: Friesland, Wittmund und Wilhelmshaven *).

Varel Protest

 Abb.: Internet, Varel-Protest Plakat

Und das ist erst der Anfang!

Wehret den Anfängen!

Über das und vieles mehr diskutiert Detlev in seiner Sendung. Bitte alle einschalten! Dienstags und Donnerstags ab 16 Uhr LIVE http://wakenews.net/html/wake_news_radio.html

Wake News Radio – Stream (nur deutschsprachige Sendungen) http://213.239.220.135:8000/wakenewsradio.m3u

Wake News Radio logo 1

Stream auf yoice.net http://www.yoice.net/wake-news-radio/

yoice-net-alternatives-webmagazin

Mylene-Player http://nike.stream.sxcore.net:9932/listen.pls

MFM-Logo-transp

Neuer Music-Channel von Wake News, rund um die Uhr Musik von Künstlern, Bands, DJs, die ihre Musik bei uns spielen lassen möchten, Gema-frei und nicht System-abhängig: (auf Abb. klicken)

Wake News Music Channel Player

Warum wurde die Webseite von Wake News: http://wakenews.net und http://wakenews.de viele Monate nicht aktualisiert? http://wnradiotv.wordpress.com/wake-news/

Bitte verlinkt unsere Seite bei euch oder helft uns unsere Infos zu verteilen, z. B. mit einem Aufkleber (Folie), hier sind die Vorlagen: http://wakenews.net/html/link_us.html

Umfrage zum Cover der “Best of Detlev”, Volume 1 “Missstände” (hier mitstimmen!) http://aufgewachter.wordpress.com/2012/09/20/umfrage-cover-best-of-detlev-vol1-misstande/ Permanent Link: http://musicwakenews.wordpress.com/2012/09/21/musik-fur-alle-die-aufwachen-wollen/ Zeta-Talk-Newsletter-Archiv http://wakenews.net/html/planet_x_news.html

Kombi-Angebot DVD CD

Links: (werden noch ergänzt )
http://mywakenews.wordpress.com/2013/05/19/brd-was-wahlen-sie-in-2013-eine-firma-oder-einen-staat-wake-news-radiotv/
http://wakenews.net/html/news.html
http://wakenews.net/html/planet_x_news.html
http://wakenews.net/html/survival-rucksack.html http://wakenews.net/html/weltkrieg_iii.html
http://rheingoldregio.de/
http://mywakenews.wordpress.com/2013/05/01/offensive-im-aufklarungskampf-ab-01-05-2013-kombi-angebot-dvdcd-wake-news-radiotv/ http://musicwakenews.wordpress.com/2013/05/11/ab-sofort-neuer-wake-news-music-channel-radiosender/
http://wakenews.net/html/download_dokumente.html

Varel-Dangast
http://www.nwzonline.de/seite1/vareler-stoppen-ratssitzung-vareler-stoppen-ratssitzung-rat-entscheidet-gegen-protestierende-buerger_a_6,2,101017785.html
http://www.nwzonline.de/politik/niedersachsen/verkauf-der-kuranlage-spaltet-dorf_a_6,2,28961695.html
http://www.nwzonline.de/videos/protest-der-buergerinitiative-dangast_a_1,0,1286600824.html

Über mywakenews

For all who want to wake up! Für alle die aufwachen wollen! http://wakenews.net
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Dunkle Schuldenwolken über dem kleinen Nordseebad Varel-Dangast

  1. Pingback: Dunkle Schuldenwolken über Varel Dangast Wake News Radio/TV - Terraherz

  2. Pingback: Denkt nach und entscheidet selber... » Dunkle Schuldenwolken über Varel Dangast Wake News Radio/TV

  3. Pingback: ENDZEIT-News... 2.0 reloaded | Der Infokrieger... totgesagte leben länger... » Dunkle Schuldenwolken über Varel Dangast Wake News Radio/TV

  4. Pingback: Dunkle Schuldenwolken über Varel Dangast Wake News Radio/TV | Tubenews | Nachrichten extrem und ohne Zensur...

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s