Das Schuldgeldsystem vor Gericht

Wake News ©     Für alle die aufwachen wollen!

Abb.: Kollage unter Verwendung von Bildern des Künstlers Dave Dees http://www.deesillustration.com

UPDATE 20.01.2012
1. Bericht zum Schuldgeldprozess
https://schuldnervereinigung.wordpress.com/2012/01/20/1-bericht-vom-schuldgeldprozess/

UPDATE 18.01.2012
Die Verhandlung hat heute stattgefunden, es waren rund 30 Personen als Zuschauer anwesend – herzlichen Dank fürs Kommen! Darunter auch einige Medienvertreter, auch euch vielen Dank! Ich werde in meiner LIVE-Sendung am 19.01.2012, 16 Uhr einen kurzen Bericht erstatten! Also bitte alle einschalten!
http://wakenews.net/html/wake_news_radio.html

PRESSEMITTEILUNG
14.01.2012
Medien-Einladung
zum Termin am 18.01.2012, 14:15 Uhr, Ort: Basel-Stadt, Schweiz (s. u.)


Das Schuldgeldsystem vor Gericht

Im Rahmen der Aufklärung und Information über das Schuldgeldsystem aus dem Nichts ohne Gegenwert des privaten Bankenkartells habe ich damit angefangen mich – quasi als Versuchsperson – von Geldeintreibern, Kreditkartenunternehmen und Banken vor Gerichten verklagen zu lassen um so im Rahmen meiner ausgearbeiteten Argumentation zur Aufdeckung dieses betrügerischen Systems diese Informationen den Gerichten, der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Seit rund 3 Jahren bereite ich mich auf diese gerichtliche Auseinandersetzung vor, in der ich argumentiere, dass den Geld fordernden Klägern kein Schaden entstanden ist, da diese ja Geld aus dem Nichts, ohne Gegenwert erst dann schöpfen, wenn es verwendet wird und zwar fast ausschliesslich auf digitale Weise (d. h. In Form von Stromimpulsen).

Da bei dieser  Schaffung von schuldbasierten Geldes also vorher gar nichts da war und auch nach der Schöpfung dieses an sich wertlos ist, da auch in Form von barem Geld der Materialwert (max. 2% des Gesamtvolumens dieses Schuldgeldes) des Metalls und des Papiers unerheblich ist, sieht man davon ab, dass Dritte dafür Waren oder Dienstleistungen aushändigen, kann der Schöpfer von „Nichts“ auch nur „Nichts“ von mir zurück erhalten. Das klingt doch logisch, oder?

Ausserdem habe ich natürlich eine Reihe anderer Argumente, die ich alternativ vor Gericht einbringe, u. a., dass bei den sog. AGBs  (Allgemeine Geschäftsbedingungen) dieser Finanzinstitute als gravierender Mangel die Risiken dieses doch ganz offensichtlich auf Betrug angelegten Finanz-Schneeballsystems (aus dem Nichts, ohne Gegenwert, fraktionales Bankengeschäft, Heisse Luft – Derivate etc.) überhaupt nicht aufgeführt, bzw. erläutert werden. Auch ist ja insgesamt das Wissen über dieses Schuldgeldsystem nicht Bestandteil des Allgemeinwissens, da es weder an Schulen, Ausbildungsstätten, Studium etc., d. h. Als Bestandteil der Lehrpläne unserer Gesellschaft, noch im täglichen Leben, bei der Arbeit, durch Kurse oder eben Aufklärung in Form von AGBs beschrieben wird bzw. enthalten ist.

Und aus dem Grund – bei Fehlen eines so schwerwiegenden, grundsätzlichen Punktes in den AGBs eben dieser Gesellschaften – sind dann diese AGBs insgesamt ungültig, nach meiner Rechtsauffassung.

Mehr darüber lässt sich hier erfahren:

http://mywakenews.wordpress.com/2010/05/11/gegen-die-tyrannei-des-schuld-und-zins-geldsystem-aus-dem-nichts/
https://schuldnervereinigung.wordpress.com/2011/01/12/schuldnervereinigung-beitreten/
http://mywakenews.wordpress.com/2010/06/01/wie-lange-halt-sich-das-schuld-und-zinsgeldsystem-noch/

Nun gibt es ein erstes laufendes Verfahren eines Schuldgeld-Eintreibers (Namen auf Anfrage), in der ich als Beklagter zum mündlichen Verfahren am

18.01.2012, 14:15 Uhr vor dem Zivilgericht Basel-Stadt, Gerichtssaal 3, 2. Stock, Bäumleingasse 5, CH-4001 Basel, Schweiz

geladen bin.


Dem ist zunächst ein mehrjährig laufendes schriftliches Verfahren vorangegangen und es sollte eigentlich auch nur ein schriftliches Verfahren werden, aber das Gericht hat nun zusätzlich diesen Gerichtstermin angesetzt.
Das gibt mir/uns die Möglichkeit Interessierte zu dieser Verhandlung einzuladen, da sie öffentlich ist, möchte ich auch gern alle Medienvertreter hierzu einladen an dieser Verhandlung teilzunehmen und darüber zu berichten!  

Ich wäre dankbar, wenn mir diese Interessierten/Medienvertreter vorab elektronisch eine Mitteilung zusenden, wer zu diesem Termin kommen möchte: schuldnervereinigung@wakenews.net

Ich freue mich sehr über euer zahlreiches Kommen und natürlich auf den Prozess!

Kontakt:

Detlev Hegeler
Postfach 267
CH-4005 Basel
redaktion@wakenews.net
http://wakenews.net

Anlage:
http://pressemitteilung.ws/node/345136
http://www.youtube.com/watch?v=LuAq8T1NuQY

Pressemitteilung als PDF
http://wakenews.net/Das_Schuldgeld_vor_Gericht.pdf

Über mywakenews

For all who want to wake up! Für alle die aufwachen wollen! http://wakenews.net
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Antworten zu Das Schuldgeldsystem vor Gericht

  1. maxxxworld schreibt:

    Hey hey ich finde das toll! ich mache das gleiche in Österreich… aber seit zwei Jahren bekomme ich außer Mahnungen und Gerichtsvollzieher die nichts unternehmen, keine Anklage! Wir sollten uns kurzschliessen… Würde am 18.01. gerne nach Basel kommen, stehe aber am 17.01. selbst vor dem kleinen Richter der ein weiteres Gutachten will ….
    glg Markus – Salzburg
    privat contact: markus.linner@gmail.com
    twitter@maxxxwworld
    Occupy Austria Gründer

  2. Monika Racheter schreibt:

    Genial Leute, macht weiter so…ich bin auch auf diesem Weg…www.ungehorsame.ch…ich bezahle keine Staatsabgaben, Gebüren, Steuern, Bussen und all das, ich arbeite als Selbständige Putzfrau nur noch genau das was ich zum Leben brauche!!! Habe schon 7 Tage Haft wegen Parkbussen…aber kann nicht rein..weil zu voll:)))
    Wir zeigens denen..lg Monika Racheter

  3. Mario schreibt:

    RESPEKT!!!! Bitte weiter dokumentieren, was geschehen ist!

  4. heizer1960 schreibt:

    SEHR GROSSEN RESPEKT!!!! Bitte weiter dokumentieren, was geschehen ist!

  5. Peter Heimgartner schreibt:

    Gut so , macht nur weiter. Ihr seid super. Ich gebe euch gerne ein Zitat auf den Weg :
    Hoffnung ist nicht die Überzeugung,
    dass etwas gut aus geht,
    sondern die Gewissheit, das etwas Sinn hat,
    egal wie es aus geht!!!

  6. Somebody schreibt:

    RESPECT…. mach weiter… evt. bin ich am 18 in Basel.

    Eine Kritik gibts doch… bitte doch Urheber der Bilder angeben, David Dees Illustrations, bin mir fast 100% sicher das ER dieses Bild gemacht hat. aber ansonsten TOP.. weiter so… Bis villeicht in Basel.
    http://www.deesillustration.com

    • mywakenews schreibt:

      Danke, ja man kann es auf der Kollage nicht erkennen, da es sehr klein geschrieben ist, daher habe ich es noch extra darunter geschrieben!😉

      • Somebody schreibt:

        WOW… das ging ja schnell😮

        hier noch was zum Thema =>
        http://www.sternenhimmelstuermer.eu/essay/geld.html#07
        Ein Bauer hat ein Schwein und möchte dafür andere Produkte. Jetzt kommt er auf die Idee „Geld (Schuldscheine) “ zu drucken. Der Gegenwert ist das Schwein. Das Modell wird ein Erfolg, die anderen Menschen reißen sich um die Schuldscheine, da Sie ein praktisches Format haben und man prima die Schuldscheine weitergeben kann. Es entsteht ein Schweinesystem. Das geht auch ein paar Jahre gut, aber irgendwann ist die Sau aus dem schlachtfähigen Alter heraus, weil der Bauer Veganer ist, dem Schweinchen einen Namen gab und gar nicht mehr daran denkt, es zu schlachten. Das lustige daran ist, das noch hunderte von Geschäften mit den Schuldscheinen abgeschlossen werden können (die Sau kann schon längst gestorben sein). Aber irgendwann kommt ein wenig cleverer Mensch auf die Idee nachzufragen, was deckt denn eigentlich den Schuldschein? Das System bricht zusammen, obwohl alle lange Zeit ohne einen Gegenwert die Schuldscheine des Bauerns benutzten! Daran sehen Sie auch, dass Geld, obwohl es für seine Funktion als Tauschwert keiner Deckung bedarf, immer einen Gegenwert haben muss. Dieser kann in Form von Arbeitsstunden, Verbrauchsgütern oder Produktionsgütern….vorliegen.

        Diese (ähnliche) Geschichte lasen wir 1994 in der Schule😉

        VIEL GLÜCK AM 18-ten. Aber Vorsicht…. DIE BANK GEWINNT IMMER :p

  7. Peter Karg schreibt:

    Na, da zieh ich doch mal meinen Hut vor so viel Mut. Ich würde viel darum geben dieser Verhandlung am 18.01.12 beiwohnen zu dürfen, leider wird mir das nicht gelingen. Auf die Argumentation der/des Gegners bin ich echt gespannt. Ob das Gericht verstehen wird, dass unser Geldsystem wirklich nur aus Schuldscheinen besteht die ohne jede Deckung einfach aus der Luft geschöpft werden wage ich allerdings zu bezweifeln. Da würde dann doch die schöne heile Welt in sich zusammenbrechen. Ich wünsche dir/euch auf jeden Fall schon mal sehr viel Glück für die Verhandlung und danke dir/euch dafür, dass du/ihr versucht auf ein betrügerisches System aufmerksam zu machen.

    Vielleicht könnt ihr hier, was ich nicht glaube, noch ein paar Argumentationshilfen finden.

    http://www.dorfling.de/index.php/chefblog/fundierteinformationenzurwirtschaft/258-unser-geldsystem-ein-system-mit-verfallsdatum

    Nochmals vielen Dank für euren Einsatz, möge die Macht mit euch sein.

  8. bruno schreibt:

    habe vor ein paar Tagen die UBS bei der Staatsanwaltschaft Bern eingeklagt: Klagepunkte: u.a. Gewerbsmaessiger Betrug, Wucherzins und Verschwoerung…

  9. oyapock schreibt:

    Wir sind auch alle sehr gespannt was passiert und drücken ganz fest die Daumen. Hoffentlich werden wir weiter auf dem Laufenden gehalten

  10. Alex schreibt:

    Von mir auch SEHR GROSSEN RESPEKT!!!!
    Bin schon gespannt wie es weiter geht! Viel Glück und Erfolg!
    Und DANKE!

  11. obias Gubler schreibt:

    Wir stehen sehr dicht aneinander gereit sehr dicht hinter dir und wünschen dir viel glüc für Heute.

  12. Somebody schreibt:

    VIEL GLÜCK… warte bereits gespannt was passiert ist.

  13. braunbär schreibt:

    mein haus und das meines nachbarn sollen im nächsten monat zwangsversteigert werden. was können wir dagegen tun?
    wir benötigen dringend euren rat.

    • Tobias schreibt:

      das ist alleine abhängig von diesem urteil. Ich hoffe es klappt und er kommt mit seinen argumenten durch den dann könntet ihr die die euer haus versteigern den weg für eine zeit bzw für immer blockieren, den wenn ihr das 1.mal nicht durch kommt zieht es in die zweite instantz. bzw. richter.

  14. Peter Snizek schreibt:

    Wie ist es ausgegangen?

  15. Was ist das eigentlich für ein Schwachsin!!! Natürlich hat Geld keinen Wert, wenn es keine Nachfrage gäbe, aber dass wäre mit Gold oder Diamanten usw. auch nicht anders.
    Ich muss zugeben dass die Entkopplung des Geldes vom bisher immer beständigen Gold ein großer Fehler gewesen ist und zu Geld ohne gegenwert führen kann. Das Problem dabei ist aber auch nur, dass unser Geld an Wert verliert, weil mehr davon im Umlauf ist.
    Frage: Was gibt es für eine Alternative zu unserem mommentanem System?

    http://www.wahrheiten.org/blog/klimaluege/ <<— Ich finde es viel schlimmer das die Medien fast wie im dritten Reich gleichgeschaltet sind, wenn es um das Thema Klima und Co² geht. Guckt euch die Seite mal an!

  16. map67 schreibt:

    Kanns kaum abwarten zu hören, wie es ausgegangen ist.
    Und bitte gewohnt ausführlich, investigativ und parteienunabhängig.
    Bis später.

  17. Alex schreibt:

    Also ich muss schon sagen, die Seite wo angeblich die Radiosendung verlinkt ist, ist mit Abstand die hässlichste und unübersichtlichste Internetseite die ich je gesehen habe!

  18. Pingback: 1. Bericht vom Schuldgeldprozess | Schuldnervereinigung

  19. Pingback: 2. Schuldgeldprozess in Basel – VISECA lässt grüssen! | Schuldnervereinigung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s